+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de

Amazon ist mittlerweile einer der größten Online-Handelsplattformen der Welt und fast jeder hat schon mal davon gehört oder etwas über Amazon bestellt. Aber was verbirgt sich eigentlich hinter dem Online-Giganten und wie funktioniert das Amazon System? Schauen wir uns einmal alle wichtigen Eckpunkte an.

Vom Buchversand zum Milliardenkonzern

Amazon wurde 1994 in Seattle im US-Bundesstaat Washington gegründet und war zunächst ein “online bookstore”, also ein Online-Buchhandel. Recht schnell wurden aber auch andere Produkte in die Verkaufspalette aufgenommen, und mittlerweile dominiert Amazon nicht nur den deutschen Online-Handel sondern gehört weltweit zu den führenden Unternehmen in diesem Bereich.

Dabei ist Amazon Marktplatz und Händler zugleich, anders als z.B. eBay.: Amazon verkauft selber eine ganze Palette an Produkten unter eigenem Namen über über den sogenannten Marketplace, auf dem auch externe Händler ihre Ware anbieten können.

Amazon hat mittlerweile einen Marktwert von über 98 Milliarden Dollar und verzeichnet jährliche Umsätze im dreistelligen Milliardenbereich. Diese entstehen durch die 300 Millionen aktiven Kunden-Accounts, die auf 11 Websites in 7 verschiedenen Sprachen aus 488 Millionen Produkten auswählen können.

Darüber hinaus sind auf Amazon über 2 Millionen externe Händler tätig, und über den Amazon Marktplatz werden ca. 45% des gesamten Umsatzes generiert.

Amazon Logistik

All diese Produkte müssen natürlich auch irgendwie zum Kunden gelangen. Dafür hat Amazon allein in Deutschland 9 Logistikzentren mit 11.000 fest angestellten Mitarbeitern und weltweit ungefähr 100 weitere. Darüber hinaus hat Amazon in den USA eine Boeing 767 geleast, um dort in ein bis zwei Tagen lieferfähig zu sein.

Und auch für seine externen Händler bietet Amazon Logistik-Lösungen an: Im so genannten “Fulfillment by Amazon”-Programm (kurz FBA) übernimmt Amazon gegen eine Gebühr die komplette Logistik, vom Verpacken über das Versenden bis hin zur Bearbeitung von Retouren. Seit 2016 bietet Amazon seinen Händlern sogar an, im paneuropäischen FBA Programm europaweit Waren über Amazon verschicken zu lassen.

Amazon in Deutschland

Amazon Deutschland ist Teil von Amazon EU S.à.r.l. in Luxembourg und wird auch hier immer stärker: Mit 11,8 Milliarden US-Dollar Umsatz und ca. 44 Millionen regelmäßiger Kunden dominiert Amazon den deutschen Online-Handel. Selbst was Marketing angeht legt der Online-Riese ordentlich vor: Mit 55,2 Millionen Euro belegt Amazon Platz 3 der höchsten Ausgaben für TV-Werbung im E-Commerce Bereich in Deutschland.

Gewerblicher Handel auf Amazon

Was die externen Händler und damit auch das Potential Amazons für Online-Händler angeht, hat der Riese auch einiges zu bieten: Auf dem deutschen Amazon Marktplatz sind es allein 135.000 registrierte Marktplatzhändler, weltweit noch bei weitem mehr, und diese generieren 45% des gesamten Amazon-Umsatzes.

Nur 55.310 der Marktplatzhändler sind in Deutschland aber auch tatsächlich aktiv, also nur 41%. Über den Daumen gepeilt sind das ca. 115.000 Euro Jahresumsatz pro Marktplatzhändler.

Allerdings ist das Handeln auf Amazon nicht kostenlos: Mit einem professionellen Verkäuferkonto fallen im Monat 39 Euro Grundgebühr an, zu denen noch ungefähr 12-20% Verkaufsgebühr pro Artikel hinzukommen (hier sei nochmal unser Artikel empfohlen, in dem wir das Verkaufsmodell von Amazon genauer unter die Lupe nehmen).

Nehmen Sie jetzt Ihre Chance wahr:

Falls Sie jetzt mehr Fragen statt Antworten haben, sei es zu diesem Amazon-Thema oder zu sonstigen Punkten rund um das “Verkaufen auf Amazon”, haben wir gute Neuigkeiten für Sie: Vereinbaren Sie jetzt einen 100% kostenfreien Termin für ein individuelles Strategie-Gespräch mit unserer Amazon Agentur und wir klären all Ihre Fragen und Wünsche in einem 30-45 Min. Telefontermin!