+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de
Amazon Bulletpoints

Was sind die Amazon Bulletpoints?

Amazon Bullet Points sind Stichpunkte auf der Detailseite des Produktes neben seinem Bild. Sie sind dafür da um das Produkt zu veranschaulichen und potenzielle Kunden bei ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen. Sie enthalten alle relevanten Informationen zu dem Produkt und dessen wichtigste Vorteile. Dem Nutzer wird also veranschaulicht, warum er genau dieses Produkt kaufen sollte.

Da es beim Online Shopping nicht möglich ist, die Produkte in die Hand zu nehmen, sind die Beschreibungen des Produktes im Amazon Listing enorm wichtig. Es ist die Chance des Verkäufers das Produkt dem User „schmackhaft“ zu machen und ihn zum Kauf zu überzeugen. Denken Sie daran, dass die Bullet Points die erste Quelle für Informationen über das Produkt sind. Man sollte also versuchen den potenziellen Kunden auf emotionaler Ebene anzusprechen und ihn so zum Direktkauf zu motivieren.

Bringen Sie hierfür Ihre Verkaufsargumente kurz und knackig auf den Punkt – Inhalte mit werblichem Charakter sind jedoch von Amazon aus nicht erlaubt. Zeigen Sie Ihr Produkt von der besten Seite und unterstreichen Sie anschließend das Ergebnis mit anschaulichen Bildern des Artikels. So sprechen Sie die emotionalen und unterbewussten Motive der Endkunden an und erhöhen so Ihre Sales- und Conversion-Rate auf Amazon.

Aufbau der Bullet Points

Dem Amazon Seller stehen maximal fünf Stichpunkte zur Verfügung. Insgesamt sollte man nicht über 1000 Zeichen kommen. Sonst kann es passieren, dass Sie von Amazon „bestraft“ werden und an Sichtbarkeit verlieren. Das Ziel ist grundsätzlich eine hohe Sichtbarkeit zu erreichen, weshalb der Seller diesen Platz so effektiv wie möglich nutzen sollte – dazu später mehr.

Für eine übersichtliche und ansprechende Produktseite sollten die Stichpunkte auch ungefähr gleich lang sein. Es sieht symmetrischer und ordentlicher aus, sodass der Kunde gerne auf der Seite bleibt und eine bessere User-Experience hat. Aus diesem Grund empfiehlt es sich ungefähr 200 verfügbare Zeichen pro Bullet Point zu verwenden.

In den Stichpunkten selbst dürfen nur Buchstaben und Zahlen verwendet werden. Das bedeutet, dass HTML-Codes oder Sonderzeichen ausgeschlossen sind. 

Achtung – Dem Desktop-User werden alle fünf Bullet-Points angezeigt. In der Ansicht für mobile Endgeräte jedoch nur die ersten drei Punkte auf einmal. Der Nutzer muss also erst klicken, damit ihm alle fünf angezeigt werden und nicht jeder möchte diesen Extraschritt machen.

Aus diesem Grund sollten die wichtigsten Vorteile des Produktes bereits in den ersten drei Stichpunkten stehen. Nur so kann jeder Kunde erreicht und überzeugt werden, da jeder die wichtigsten Vorteile sehen kann.

Bullet Points als wichtiger Teil der Amazon SEO 

Bullet Points werden zur Einbindung von relevanten Keywords für das Amazon Ranking, also für Ihre Position bei den Suchergebnissen, verwenden. Das Produkt wird für User sichtbarer, wodurch die Markenbekanntheit und dadurch die  Absatzzahlen steigen. Hierfür können Synonyme oder vorgeschlagene Ergänzungen der Amazon Suchleiste verwendet werden. Alternativ lässt sich auch eine professionelle und umfangreiche Keywordrecherche mit diversen Tools durchführen.

Eine bloße Aneinanderreihung von Schlüsselwörtern ist für den Amazon Suchalgorithmus jedoch nicht zielführend. Ähnlich wie bei Google analysiert der Amazon Algorithmus auch weitere Faktoren wie die zuvor erwähnte User Experience – dazu zählen Werte wie die Verweildauer oder die Klickrate. Achten Sie deshalb auf schöne Formulierungen und eine gute Lesbarkeit Ihrer Amazon Bullet Points.

Bei einer professionellen Amazon Optimierung priorisiert man die Schlüsselwörter unterschiedlich. Das bedeutet, dass man die wichtigsten bzw. die am meisten gesuchten Begriffe zunächst im Titel, dann in den Bullet Points und dann erst in der Produktbeschreibung verwendet.

Die Produktbeschreibung ist nämlich hauptsächlich dafür da die letzten Details zu dem Produkt zur Verfügung zu stellen. Deswegen kommt diese auch erst recht weit unten auf der Produktdetailseite. Die Beschreibung ist meistens nur dann relevant, wenn ein Kunde abschließend genaue Fakten des Produktes erfahren möchte.

Wie bereits erwähnt sollten in den Bullet Points deshalb nur die wichtigsten Verkaufsargumente stehen. Es sollte emotional argumentiert werden, anstatt das Produkt zu beschreiben. Der User wird durch die Stichpunkte zum Kauf animiert, weshalb diese ein essenzielles Instrument bei einer guten Amazon SEO darstellen.

Amazon Agentur