+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de

Produkt Display Ads (PDA) effektiv einsetzen

Produkt Display Ads können nur von Amazon Vendoren und nicht von Amazon Sellern genutzt werden. Die Anzeigen können innerhalb der Amazon Marketing Services (AMS) erstellt werden. Das Aufsetzen an sich ist nicht sonderlich schwer. Um ein gutes Ergebnis zu erhalten, braucht es allerdings etwas mehr. Hier erfahren Sie wichtiges Hintergrundwissen.

Wo wird die Product Display Ad angezeigt?

Die Werbeanzeige wird dem Amazon Nutzer an verschiedenen Stellen angezeigt:

  • Unter der Buy-Box und den Bulletpoints
  • In der linken Spalte
  • zu Beginn und am Ende der Suchergebnisseite
  • Neben den Kundenrezensionen

Das Targeting von PDAs

Im Gegensatz zu den anderen AMS – Werbeformaten Sponsored Brands (ehemals Headline Search Ads) und Sponsored Products werden Display Kampagnen nicht auf Basis von Suchbegriffen angezeigt. Das Produkt kann auf zwei Arten beworben werden:

1. Produkt – Targeting:

Die Display Anzeige wird eingeblendet, wenn ein Kunde das Zielprodukt oder ähnliche Produkte ansieht. Mit dieser Möglichkeit nutzt ein Händler die genaueste Art der Anzeigen – Platzierung. Mit dieser Targeting-Art können Sie genau bestimmen, auf welchen Produktseiten die PDA angezeigt werden soll. Produkt – Targeting ist sehr effektiv und kann folgendermaßen eingesetzt werden:

Das Targeting der eigenen Produkte

Oft bieten Händler mehrere Produkte mit Cross-Selling Potenzial an, da sich die Artikel gut ergänzen. In diesem Fall kann der Händler eine Anzeige auf dem eigenen Produkt schalten, damit die User anschließend noch weitere Produkte bei einem einkaufen.

Beispiel: Ein Händler bietet Smartphones und Hüllen für die Smartphones an. Der Händler kann in diesem Zug eine Anzeige für die passende Hülle zu dem jeweiligen Smartphone schalten. Es liegt nahe, dass der Kunde das beworbene Produkt (Hülle für das Smartphone) in Betracht zieht. Andersherum ist es weniger Sinnvoll auf der Seite der Hülle eine Anzeige für das Smartphone zu schalten. In diesem Fall wird der Kunde vermutlich schon das Smartphone besitzen und nur nach einer Hülle suchen.

Das Targeting der Produkte von Wettbewerbern

Der andere Weg ist die gezielte Schaltung der Anzeige auf den Produktdetailseiten der Wettbewerber. Dafür können Sie entweder AINs, UPCs oder Keywords auswählen. Schalten Sie die Anzeige bei einem konkurrierenden Produkt, wird sich der User hoffentlich für Ihr Produkt entscheiden. Wird die Display Anzeige bei einem ergänzenden Produkt angezeigt, wird der Kunde Ihr Produkt hoffentlich zusätzlich kaufen.

2. Interessenbezogenes Targeting

Bei dieser Form des Targeting wählen Sie entweder eine Kategorie oder bestimmte Interessen aus. Die Produkt Display Ad wird anschließend Personen mit diesen Interessen angezeigt. Dadurch erreichen Sie eine größere Anzahl an Kunden, jedoch ist die Passgenauigkeit geringer. Dadurch ist die Conversion Rate niedriger als bei dem Produkt Targeting. Trotzdem ist diese Targeting-Art sehr interessant, beispielsweise für Nischenprodukte. Der Kunde würde oftmals nicht direkt das Produkt suchen, ist aber generell an dieser Art von Produkten interessiert.

Beispiel: Eine Kundin sucht nacht Bienenwachstüchern, da sie im Alltag nachhaltiger leben möchte. Eine sinnvolle Anzeige könnten nachhaltige Gemüsebeutel sein, die die Kundin beim Einkaufen immer wieder verwenden kann. Auch wenn sie selber nicht auf die Idee von nachhaltigen Gemüsebeuteln gekommen wäre, ist es nacheliegend sich für den Kauf des Produkts zu entscheiden.

 

Abrechnung der Product Display Ads

Wie auch andere Amazon Werbemöglichkeiten werden PDAs über das Cost-per-Click – Verfahren (CPC) abgerechnet. Kosten entstehen erst, sobald ein Nutzer tatsächlich auf die Anzeige klickt. Reine Impressionen führen zu keinen Kosten. Das geringstmögliche Gesamtbudget beträgt 100€ und das Tagesbudget 1€.

 

Die Vorteile der Product Display Ads

Dieses Werbeformat, ist das einzige, welches direkt auf Produkte / ASINs geschalten werden kann. Es besteht die Möglichkeit, den Kunden kurz vor dem Kaufabschluss noch umzustimmen und auf die eigene Produktdetailseite zu leiten. Desweiteren kann die Werbeanzeige für effektives Cross Selling genutzt werden. Dadurch bleibt der Kunde bei der eigenen Marke und gleichzeitig wird die Produktdetailseite vor den Anzeigen der Wettbewerber geschützt.

Durch Produkt Display Ads können Sie sowohl die Verkaufsanzahl als auch die Markenbekanntheit steigern. Der Schlüssel des Erfolgs liegt in der Auswahl der Produktdetailseiten, auf welchen Ihre Anzeige ausgespielt werden soll. Regelmäßige Kontrolle der Performance-Daten und die Anpassung der Kampagne führt zu einem besseren Erfolg.

 

Die Komponenten der Anzeige

Sie haben jetzt das nötige Know How, um Ihre erste PDA zu erstellen. Bevor Sie damit beginnen, sollten Sie folgende Inhalte vorbereiten und eine Planung vornehmen:

  • Markenlogo
  • Ihr Amazon-Produkt
  • Produktbeschreibung
  • Die Produkte, auf welchen die Anzeige eingeblendet werden sollen
  • Kampagnenbudget
  • Cost-per-Click Budget
  • Zeitraum der Kampagne

Nehmen Sie jetzt Ihre Chance wahr:

Falls Sie jetzt mehr Fragen statt Antworten haben, sei es zu diesem Amazon-Thema oder zu sonstigen Punkten rund um das “Verkaufen auf Amazon”, haben wir gute Neuigkeiten für Sie: Vereinbaren Sie jetzt einen 100% kostenfreien Termin für ein individuelles Strategie-Gespräch mit unserer Amazon Agentur und wir klären all Ihre Fragen und Wünsche in einem 30-45 Min. Telefontermin!