+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de

Amazon Vine jetzt auch für Seller!

Seit Ende letzten Jahres ist das Amazon Vine Programm nun auch für Seller verfügbar. Was genau Amazon Vine ist, wer es nutzen darf und alles hinter Kosten sowie Voraussetzungen erfahren Sie in unserem Blogartikel.

Was ist Amazon Vine?

Es handelt sich hier um ein Rezensionsprogramm von Amazon. An dieser Stelle werden wohl einige skeptisch die Stirn runzeln: Rezensionen auf Amazon? Das ist doch schon seit jeher so auf der Plattform!

Vine Rezensionen heben sich allerdings merklich von den übrigen „normalen“ Rezensionen auf Amazon ab. Der sogenannte „Club der Produkttester“ lässt vertrauenswürdige Mitglieder neue, noch nicht veröffentlichte Produkte testen und bewerten.

Vine Mitglieder erhalten also meist kostenlose Produkte von teilnehmenden Anbietern. Dies können Verlage, Studios und Hersteller sein.

Die Mitglieder testen und bewerten das Produkt. Sie haben 30 Tage Zeit Rezensionen zu schreiben. Mitglieder die Produkte testen, dürfen das Produkt behalten.

Dabei handelt es sich nur um Produkte vor der Veröffentlichung. Also Produkte, die sich noch in der Testphase auf Amazon befinden.

Bewertungen von Vine-Rezensenten sind durch einen grünen Streifen sichtbar. Gekennzeichnet wird er durch den Schriftzug: „Kundenmeinungen aus dem Amazon Vine-Club der Produkttester-Programm“.

Das Programm beruht auf dem Ziel, unabhängige Meinungen für nicht-veröffentlichte Produkte zu generieren. Um in das Vine-Programm aufgenommen zu werden, ist eine Einladung von Amazon nötig. Einen anderen Weg in den exklusiven Club gibt es nicht.

Wer bekommt welche Produkte zugeschickt? Amazon geht hier recht pragmatisch vor: Wer z.B. bereits viele Produkte aus dem Kosmetik-Bereich bewertet hat, wird ebenfalls Produkte aus dieser Kategorie zugeordnet bekommen. Dies hat zur Folge, dass Vine Rezensenten vertraut mit „ihrer“ Kategorie sind und vermutlich ein tieferes Wissen darüber besitzen.

Die Werbeplattform sucht sich also selbst die Amazon Kunden aus, die in den Club der Produkttester eingeladen werden. Hier stellt sich nun die Frage, nach welchen Kriterien Mitglieder ausgewählt werden.

Laut Amazon soll der Vine-Club für die „besten aus dem Fundus an Kundenrezensionen stehen“. Die Wahl wird bestimmt durch die Amazon Kunden-Community. Rezensenten, die vertrauenswürdige und hilfreiche Bewertungen schreiben haben die Chance, von Amazon eingeladen zu werden. Es geht also um das Vertrauen auf die Fähigkeit der Rezensenten.

Amazon verlässt sich hier weniger auf Vertrauen, sondern vielmehr auf Zahlen: Daher wird ein Rezensenten Rang ermittelt, der darüber entscheidet, ob ein Rezensent eingeladen wird oder nicht. Bestimmt wird dieser Rang durch die Nützlichkeit aller Bewertungen im Verhältnis zur Anzahl dieser.

Je mehr Kunden eine Bewertung als hilfreich empfinden, desto besser ist der Rang des Rezensenten. Mitglieder des Vine-Clubs bewerten also ein Produkt und Amazon bewertet wiederum die Bewerter.

Ob eine Bewertung positiv, negativ oder neutral ausfällt ist dabei unwichtig. Es geht lediglich darum, wie häufig die Rezension von Kunden als hilfreich empfunden wird.

In Konsequenz wirkt eine Vine-Bewertung psychologisch als vertrauenswürdiger als „normale“ Bewertungen.

Was kostet das Vine-Programm?

Die ersten 6 Monate des Programms sind kostenfrei. Wie hoch die Kosten danach sind, ist bisher leider nicht genau bekannt. Dabei steht jedenfalls fest, dass die Nutzung von Vine Tests auf eine bestimmte Anzahl an Produkten beschränkt ist. Es dürfen nur Produkte verwendet werden, die sich noch in der Testphase befinden.

Wenn die Rezensionsphase für ein Produkt vorbei ist, besteht wieder die Möglichkeit neue Produkte anzumelden.

Wer kann das Vine-Programm nutzen?

Jeder, der eine Amazon-Markenregistrierung hat kann am Vine Programm teilnehmen. Händler müssen also als autorisierte Markenvertreter bei Amazon hinterlegt sein.

Zusätzlich muss ein Verkäuferkonto im professionellen Verkaufstarif vorliegen.