+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de
Amazon SEO

Amazon SEO – So tickt der Amazon Algorithmus

Den Begriff “Suchmaschine” verbinden wohl die Wenigsten mit Amazon, sondern viel eher mit den bekannten Anbietern wie Google oder Bing. Doch auch Amazon fällt in diese Kategorie und folgt somit den Gesetzmäßigkeiten dieser Branche. Suchmaschinenoptimierung, sogenannte Amazon SEO, kann dementsprechend dazu beitragen, die Sichtbarkeit eines bestimmten Produkts zu erhöhen.

Die Grundlage jeder Suchmaschine bildet ein Algorithmus, egal ob bei der Suche nach Informationen, einer bestimmten Website oder, wie im Falle Amazon, eines bestimmten Produkts. Gekonnte Amazon SEO passt den Content der zu verkaufenden Produkte an den Algorithmus von Amazon an und beeinflusst so aktiv die Suchergebnisse. Amazon SEO kann somit, bewusst eingesetzt, als wichtiger Faktor zu einer nachhaltigen Erfolgsstrategie auf Amazon beitragen.

Amazon Optimierung – Die Grundlagen

Amazon als Marktplatz orientiert sich an zwei entscheidenden Kenngrößen, welche sowohl für Verkäufer als auch Amazon selbst eine wichtige Rolle spielen und bei Amazon SEO beachtet werden müssen. Diese zwei Größen sind Relevanz und Performance und determinieren den Erfolg der Produkte auf Amazon. Beide Faktoren können ähnlich einer herkömmlichen Google SEO mithilfe einer Amazon SEO beeinflusst und somit für potentielle Kunden sichtbarer gemacht werden.

Amazon Optimierung – Relevanz

Die Relevanz eines Produkts beziehungsweise eines Verkäufers bestimmt, wie sichtbar diese innerhalb Amazons für Kunden ist. Hierbei greift die klassische SEO-Grundregel, dass Produkte die auf den ersten drei Suchergebnisseiten erscheinen von den Kunden als relevanteste Produkte wahrgenommen werden und somit die meisten Klicks generieren. Eine Amazon SEO kann genau dies mit den folgenden Möglichkeiten erreichen:

  • Relevanteste Keywords in den den Titel
  • Keywords im Backend
  • Keywords in den Bullet Points
  • Keywords in der Produktbeschreibung

Grundlage dieser Amazon SEO ist eine gut durchgeführte Keyword Recherche. Diese Keywords werden auf Grundlage einer Konkurrenzanalyse festgelegt und so in die Produkttexte integriert, dass diese aufgrund hoher Suchvolumen zu einer erhöhten Sichtbarkeit führen.

Auch hier spielt der Algorithmus von Amazon wieder eine entscheidende Rolle. Der Rankingalgorithmus sortiert die passende Teilmenge des Produktsortiments und präsentiert diese dem Kunden. Durch Amazon SEO nehmen Sie genau auf diesen Vorgang Einfluss und verändern dies zu Ihren Gunsten. Neben den bereits beschriebenen Möglichkeiten die Relevanz Ihres Produkts durch relevante Keywords zu beeinflussen, spielt die sogenannte Performance eine ebenso wichtige Rolle für den Erfolg auf Amazon.

 Amazon Optimierung – Performance

Performance-Faktoren tragen ebenso wie die Faktoren der Relevanz dazu bei, dass Produkte im Amazon Ranking weiter vorne platziert werden, da sie bereits bewiesen haben, dass sie zu einer höheren Wahrscheinlichkeit gekauft werden. Da Amazon ebenso an Verkäufen interessiert ist, werden die Produkte den Kunden bevorzugt vorgeschlagen. Performance spiegelt sich in verschiedenen Faktoren wider, welche ebenso optimiert werden können:

  • Verkaufsrang (auch BSR abgekürzt = Bestsellerrang)
  • Rate an Bestellmängeln
  • Stornorate ihrer Bestellungen
  • Rate verspäteter Lieferungen
  • Unzufriedenheit mit Rücksendungen
  • Verletzungen von  Richtlinien
  • Kontaktreaktionszeit
  • Kundenfeedback (bzw. Verkäuferbewertungen)

Indikatoren für eine gute Performance und somit die Möglichkeit im Amazon Ranking früh zu erscheinen sind die sogenannte Klickrate und Conversion Rate. Die Klickrate sagt diesbezüglich aus, wie oft ein Produkt angeklickt wird, wenn es angezeigt wird. Wird ein Produkt nicht angeklickt, wird es auch nicht gekauft und weist somit keine Relevanz auf. Ebenso hat der Verkäufer keine Möglichkeit eine gute Performance nachzuweisen. Die Conversion Rate gibt an, wieviele Nutzer das Produkt gekauft haben, nachdem sie es sich angesehen haben. Eine niedrige Conversion Rate kann dementsprechend ein Hinweis darauf sein, dass der potentielle Kunde auf der Produktseite nicht die entsprechenden Informationen gefunden hat oder das Produkt selbst nicht ansprechend war. Optimierungen können dieser Tatsache entgegenwirken. Ziel ist demnach eine möglichst hohe Conversion.

AMAZON SEO – Gewusst wie

Relevanz und Performance können mithilfe einer gut durchgeführten AMAZON SEO dahingehend optimiert werden, dass Ihre Produkte und Angebote von den Kunden aufgrund einer höheren Sichtbarkeit stärker wahrgenommen werden und dementsprechend erfolgversprechender auf Amazon platziert werden können.

Optimierung der Relevanz

Wie bereits beschrieben erfolgt die SEO Optimierung nach einer Analyse der wichtigsten Schlüsselwörter, um diese in die verschiedenen Textelemente einer Produktseite auf Amazon aufzunehmen. Hierbei müssen allerdings bestimmte von Amazon auferlegte Vorgaben beachtet werden, um dem Algorithmus gerecht zu werden.

Produkttitel:

Die Optimierung des Produkttitels stellt den wichtigsten Teil der AMAZON SEO dar. Keywords die hier verbaut sind, werden mit der vollen Power des Suchalgorithmus bewertet. Es empfiehlt sich daher hier die relevantesten Schlüsselwörter zu verwenden um die Relevanz des Produkts positiv zu beeinflussen. Der Produkttitel darf die maximale Anzahl von 200 Zeichen nicht überschreiten. Gleichzeitig ist es der prominenteste Platz um Alleinstellungsmerkmale für den Kunden klar ersichtlich zu machen. Hierbei bietet es sich an, aus der Sicht des Kunden zu schreiben und klar zu machen weshalb das Produkt aus allen Angeboten innerhalb dieser Kategorie heraussticht. Dies kann beispielsweise eine bestimmte Farbe, eine spezielle Funktion oder ein besonderes Material sein.

Bullet Points:

Amazon bietet Ihnen den Platz für fünf Listenpunkte, welche Bullet Points genannt werden. Diese sollen ebenso wie der Produkttitel die 200 Zeichen nicht überschreiten und werden vom Algorithmus etwas weniger stark bewertet wie der Produkttitel. Hier findet sich Platz für etwas weniger hoch gewertete Keywords. Wie beim Produkttitel gilt auch hier, dass der Seller dem Kunden die wichtigsten Informationen kurz und bündig vermitteln soll. Eine Optimierung legt darauf wert, dass die Keywords so eingebaut werden, dass weiterhin ein gut lesbarer Text entsteht, der dem Algorithmus dient und den Kunden gleichzeitig gut informiert.

Produktbeschreibung:

Die Produktbeschreibung bietet Ihnen Platz auf weitere Produktdetails einzugehen. Der Amazon Algorithmus wertet in der Produktbeschreibung genannte Keywords weniger stark als im Titel und in den Bullet Points, weshalb hier vor allem auf eine hohe Informationsdichte geachtet werden kann. Amazon erlaubt dem “normalen” Seller hier eine maximale Anzahl von 2000 Zeichen.

Backend:

Das Backend ist für den Kunden nicht einsehbar und dementsprechend unerheblich. Der Händler wiederum kann hier wichtige Keywords platzieren, die entweder nicht in den Lesefluss der Textpassagen passen oder aufgrund von Rechtschreibfehlern unprofessionell wirken, jedoch eine hohe Relevanz besitzen.

Optimierung der Performance

Die Optimierung der Performance erfolgt entkoppelt von einer Keyword Analyse und spielt bei einer gelungenen Amazon SEO erst im späteren Verlauf eine entscheidende Rolle. Amazon legt hier einen besonderen Wert auf Kundenzufriedenheit und rankt dementsprechend Produkte höher, die diesbezüglich besser bewertet sind. Die bereits beschrieben Indikatoren einer guten Performance lassen sich zwar nicht direkt beeinflussen. Eine Amazon SEO besitzt jedoch die Möglichkeit über verschiedene Bestandteile der Produktseite auf diese Indikatoren positiv einzuwirken. 

Zur Beeinflussung der Klickrate hat der Händler die Möglichkeit vom Kunden wahrgenommene Aspekte der Produktseite zu verändern beziehungsweise anzupassen. Dies sind:

  • Titel
  • Bild
  • Marke
  • Preis
  • FBA/Prime
  • Verfügbarkeit
  • Bewertung
  • Bestseller Label
  • Lieferkosten
  • Produktkategorie
  • Andere Angebote

Diese Bestandteile haben die Möglichkeit den Kunden dazu zu bewegen die vorgeschlagene Seite auf Amazon anzuklicken und erhöhen dementsprechend die Kaufwahrscheinlichkeit. Eine gekonnte Amazon SEO vermeidet Fehler, wie die Wahl des falschen Bildes oder weiterer nutzerfreundlicher Faktoren.

Entscheidend ist, dass ein Klick auf ein bestimmtes Produkt auch zu dem vom Händler gewünschten Kauf führt. Die sogenannte Conversionrate, welche genau dieses Verhältnis angibt, kann ebenfalls mithilfe einer guten Optimierung positiv beeinflusst werden.

Hierbei ist es wieder hilfreich die Sichtweise des Kunden einzunehmen. Dabei wird klar, dass die Kaufentscheidung vor allem  aufgrund der zuerst wahrgenommenen Bestandteile der Produktseite  gefällt wird. Somit nehmen Bilder, Produkttitel und die Bullet Points eine entscheidende Rolle ein und sollten bei der Optimierung die entsprechende Aufmerksamkeit bekommen. Weitere Möglichkeiten bestehen in der offensichtlichen Bereitschaft die Probleme der Kunden ernst zu  nehmen. Das kann beispielsweise durch die Beantwortung, vor allem negativer, Rezensionen und Kommentaren geschehen.

Ziel einer Performance Optimierung ist es demnach eine hohe Klickrate und im Folgenden auch eine hohe Conversionrate zu generieren. Der Amazon Algorithmus erkennt dies und rankt die entsprechenden Produkte und Händler automatisch höher, da die Wahrscheinlichkeit eines erfolgreichen Kaufabschlusses höher ist als bei möglichen Konkurrenten.

Amazon SEO – Zusammenfassung

Sowohl Sie als Händler als auch Amazon selbst sind interessiert daran, dass die von Ihnen angebotenen Produkte gut und häufig verkauft werden. Der Amazon Algorithmus spielt hierbei eine wichtige Rolle, da er Einfluss darauf nimmt, inwiefern ein Produkt für den Kunden sichtbar wird oder nicht. Es ist mittlerweile bekannt, dass Angebote, welche nicht auf den ersten drei Suchergebnisseiten erscheinen, nur noch eine sehr geringe Chance auf einen erfolgreichen Verkauf haben als solche, die viel weiter oben gerankt sind.

Um dies zu erreichen spielen die beiden Faktoren Relevanz und Performance des Produkts und des Händlers  bei der Berechnung des Algorithmus eine wichtige Rolle. Beide Kenngrößen können mithilfe einer gezielten Optimierung so beeinflusst werden, dass der Algorithmus die angebotene Ware für den Kunden viel sichtbarer macht. Das bedeutet, dass diese Produkte höher gerankt werden und die Chancen eines Verkaufs um ein vielfaches steigen. Hierfür gilt es einige Regeln zu beachten, welche dazu beitragen, dass die Amazon SEO ein Erfolg wird.

Die Optimierung der Relevanz stützt sich dabei stark auf eine vorher durchgeführte Keyword Analyse. Die relevantesten Keywords werden in den Produkttitel, die Bullet Points, das Backend und mit Abstrichen in die Produktbeschreibung eingebaut. Dies geschieht unter der Vorgabe, dass keine Informationen verloren gehen aufgrund der zwanghaften Integration der Keywords. Der Kunde muss sich weiterhin informiert und angesprochen fühlen. Das integrieren der Schlüsselwörter wird vom Amazon Algorithmus registriert, welcher daraufhin das Produkt höher rankt, da beliebte Suchbegriffe direkt in den verschiedenen Informationsfeldern inbegriffen sind.

Die Optimierung der Relevanz wiederum ist weniger klar durchzuführen. Hier gilt es Fingerspitzengefühl zu beweisen, da die Indikatoren einer gelungenen Amazon SEO nicht direkt beeinflusst werden können. Diese sind die Klick Rate und die Conversionrate, welche die mathematischen Größen beschreiben mit welcher Häufigkeit Produkte angeklickt und im Folgenden gekauft werden. Die Optimierung kann hierbei dazu beitragen, dass beide Größen positiv beeinflusst werden und so zum Erfolg des Händlers auf Amazon beitragen.

Nehmen Sie jetzt Ihre Chance wahr:

Falls Sie jetzt mehr Fragen statt Antworten haben, sei es zu diesem Amazon-Thema oder zu sonstigen Punkten rund um das “Verkaufen auf Amazon”, haben wir gute Neuigkeiten für Sie: Vereinbaren Sie jetzt einen 100% kostenfreien Termin für ein individuelles Strategie-Gespräch mit unserer Amazon Agentur und wir klären all Ihre Fragen und Wünsche in einem 30-45 Min. Telefontermin!