+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de
Amazon Dash Button

Der Virtual Amazon Dash Button

Amazon Dash Button – was ist das? Am 31. August 2016 führte Amazon den physischen Dash Button in Deutschland ein. 2019 entschied das Oberlandesgericht München allerdings, dass der Amazon Dash Button in dieser Form nicht gänzlich rechtskonform sind und deshalb abgeschafft werden soll.

Bemängelt wurde unter anderem die fehlende Transparenz der Amazon Dash Buttons in der damaligen Form. 

Daraufhin veröffentlichte Amazon den Virtual Dash Button, eine weiterentwickelte und optimierte Version des ursprünglichen physischen Button. Deshalb soll auch nur die derzeitige Version der Amazon Dash Buttons genauer beleuchtet werden. 

Für wen ist der Amazon Dash Button? 

Das Grundprinzip hinter dem Amazon Dash Button ist denkbar einfach. Mithilfe der Virtual Dash Buttons soll es vereinfacht werden, häufig gekaufte Produkte wiederzufinden und nachzubestellen. 

Deshalb steht der Virtual Dash Button exklusiv für alle Prime Mitglieder von Amazon Prime zur Verfügung. Er ist für Millionen verschiedene Produkte verfügbar, sodass die Prime Mitglieder aus einer großen Bandbreite an Produkten ihre Virtual Dash Buttons auswählen können. Einzige Grundbedingung ist, dass das gewünschte Produkt für den Versand mit Amazon Prime qualifiziert ist.

Wie funktioniert der Amazon Dash Button?

Jeder Virtual Dash Button ist für ein bestimmtes Produkt gültig. Per Knopfdruck ermöglicht er die einfache Nachbestellung von häufig bestellten Lieblingsprodukten der Kunden. Das Angebot ist kostenlos und alle Bestellungen über den Dash Button werden gewohnt schnell mit Amazon Prime versendet. 

Zur einfachen Erkennung ist jeder Dash Button so designed, dass man auf ihm das entsprechende Markenlogo oder den Markennamen des jeweiligen Produkts findet. Sollten mehrere Dash Buttons einer Marke existieren, wird automatisch eine zusätzliche Beschriftung für jeden der Buttons hinzugefügt, um die Identifizierung und Unterscheidung zu vereinfachen. 

Wenn nun letzten Endes auf das Logo geklickt wird, erhält der Amazon Kunde konkrete Informationen über das Produkt. Das kann beispielsweise den Lieferumfang und den Preis beinhalten. Dies war im übrigen der größte Kritikpunkt an den physischen Dash Buttons, dass wichtige Zusatzinformationen zur Kaufentscheidung nicht angezeigt werden konnten. 

Dieses Problem wurde also behoben und Prime Mitglieder können ihre Kaufentscheidung nun anhand von mehr Daten treffen. Denn mit einem weiteren Klick auf den Amazon Dash Button kann die Bestellung aufgegeben werden.

Sollte eine Bestellung einmal versehentlich aufgegeben worden sein, ist eine problemlose Stornierung innerhalb der ersten 15 Minuten nach Aufgabe möglich.

Wie kann ein Amazon Dash Button hinzugefügt werden?

Im Menüpunkt “Mein Konto” auf der Amazon-Website oder im Navigationsmenü der Amazon Shopping App können die Virtual Dash Buttons gefunden werden. Außerdem werden Prime Mitgliedern eine Auswahl ihrer Buttons bei ihrer Anmeldung angezeigt.

Wenn ein Produkt also regelmäßig immer wieder bestellt wird, erstellt Amazon automatisch einen dazugehörigen Virtual Dash Button, um künftige Bestellungen zu erleichtern.

Ein Amazon Dash Button kann aber auch ganz individuell von jedem Kunden erstellt werden. Dafür muss nur die Produktseite des gewünschten Produkts geöffnet werden und sichergestellt werden, dass der Versand mit Amazon Prime möglich ist. Ist das erfüllt, kann mit einem Klick auf “Zu meinen Dash Buttons hinzufügen” ein neuer Dash Button erstellt werden.

Wenn die Zahl der erstellten Dash Buttons steigt, können diese auch je nach Wunsch sortiert und angeordnet werden. Zum Beispiel in alphabetischer Reihenfolge oder nach Relevanz. Dabei hilft Amazon so zu ordnen, das die Produkte angezeigt werden, die vermutlich als nächstes wieder benötigt werden könnten. 

Natürlich können nicht mehr benötigte Buttons auch wieder gelöscht werden.

Welchen Nutzen bringt der Amazon Dash Button also?

Nachteile

  • Die Beschränkung der Zielgruppe auf Amazon Prime Kunden
  • Das Konzept und die Vorteile werden bislang nicht klar und deutlich an den Nutzer vermittelt – der Sinn oder auch nur die Existenz ist also vielen nicht unbedingt klar
  • Die Auswahl der zur Verfügung stehenden Produkte kann auch als zu groß wahrgenommen werden. So beinhaltet sie auch Artikel, die normalerweise nicht für einen Wiederholungskauf in Frage kommen

Vorteile

  • Der Weg bis zum endgültigen Kauf wird vereinfacht und verkürzt
  • Ein Kunde muss nicht erst nach seinem Wunschprodukt suchen, sondern kann mit wenigen Klicks eine Bestellung tätigen
  • Diese neuen Optionen können Wiederholungskäufe und die Kundenbindung fördern