+49 (0) 941 463 943 21 info@amz-marketing.de

Was sind Amazon Affiliate Links?

Mit dem Amazon Partnerprogramm ist es möglich, sogenannte Affiliate-Links erstellen zu lassen, welche dann in Blogbeiträgen und auf Webseiten eingefügt werden können. Diese sind trackbare Links zu Amazon-Produkten. Wenn über einen dieser Links ein Verkauf zustande kommt, erhält der Partner bis zu 10 Prozent Werbekostenerstattung vom Umsatz des Produktes.

Die Teilnahme an diesem Programm ist kostenlos und bietet Bloggern und Betreibern von Webseiten eine einfache Möglichkeit, über Produktempfehlungen Geld zu verdienen. Die Amazon-Händler erhalten durch Affiliate-Links einen kostenlosen weiteren Kanal um Produkte zu verkaufen.

Je nach Produktkategorie, für die mit Affiliate Business geworben wird, erhält der Werber einen unterschiedlich hohen Prozentsatz:

  • Sport, Outdoor, Hobbies: 5%
  • Kindle eBooks: 7%
  • Mode, Schuhe, Schmuck: 10%

Amazon wirbt hierbei selbst sehr offen mit der Möglichkeit des Amazon Affiliate Programms.

Unter den drei Steps „Anmelden – Produkte werben – Geld verdienen“ ködert der Amazon Marktplatz Blogger etc.

Online Geld verdienen wird mit Affiliate Marketing so einfach wie nie.

Ein Affiliate-Link muss im Falle von Amazon nicht unbedingt nur ein einfacher Hyperlink sein. Amazon bietet hier viele Anpassungsmöglichkeiten, vom einfachen Textlink über Banner bis hin zu eigenen Affiliate-Widgets.

Die Höhe der Werbekostenerstattung fällt von Produkt zu Produkt unterschiedlich aus.

Für bestimmte Produktkategorien ist sie festgelegt: Die höchste Erstattung (10 %) gibt es zum Beispiel in den Kategorien Software-Downloads, Kleidung, Gepäck und Uhren

Direkte vs. Indirekte Verkäufe

Amazon unterscheidet bei den Verkäufen aus Affiliate Websiten zwischen direkten und indirekten Verkäufen.

Kauft ein User über die Verlinkung auf Ihrer Website bei Amazon etwas aus derselben Produktkategorie wie die des verlinkten Produktes, handelt es sich um einen direkten qualifizierten Verkauf.

Werden durch die Verlinkung Produkte aus einer anderen Kategorie auf Amazon von einem User gekauft, ist dies ein indirekter qualifizierter Verkauf.

Generell bringen gekaufte Produkte aus derselben Kategorie, also direkte Verkäufe, eine höhere Provision ein.

Wer jetzt den cleveren Gedanken hat, einfach eine Produktkategorie von Amazon zu verlinken, der sei vorgewarnt. Amazon lässt alle Verkäufe aus Verlinkungen von Kategorie-Seiten als indirekte Verkäufe zählen, wodurch Sie eine niedrigere Provision erhalten werden.

Unser Tipp: Verlinken Sie immer eine Produktdetailseite, denn nur so zählen die Verkäufe auch als direkte Verkäufe.

Vorteile vs. Nachteile

Vorteile

  • Profitieren Sie von einer zuverlässigen Provisionsauszahlung
  • Amazon gilt als Global Player und möchte als kundenfreundlichstes Unternehmen der Welt gelten. Durch die Wahrnehmung des Affiliate Programms können auch Sie von loyalen Kunden und dem herausragendem Kundenservice profitieren
  • Affiliate Marketing leicht gemacht: Keine Kosten, kein Zahlungsaufwand, keine logistischen Verpflichtungen. Sie müssen nur selbst die Affiliate Links in Ihre Website integrieren
  • Gewusst wie: Die Integrierung der Affiliate Links ist kinderleicht. Über das Tool SiteStripe lassen sich super einfach die Links generieren und in Ihre Website einbauen

Mit dem Tool SiteStripe wird Ihnen auf einer Amazon-Seite eine Leiste angezeigt. Dadurch können Sie mit nur einem Klick schnell und einfach einen Affiliate-Link für Ihre Website generieren.

Dabei stehen Ihnen 3 verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

Text, Bild oder Text + Bild. Die beiden letzten Möglichkeiten sind nur für einzelne Produkte, nicht für Kategorieseiten etc. verfügbar.

Achtung! Das Modul Text + Bild kann die Ladezeit Ihrer Website verschlechtern. Vermeiden Sie es also zu viele Text + Bild Boxen in Ihren Blog einzubauen.

  • Unterstützung und Inspiration gibt es dank des Amazon Partnernet Ressourcen Center. Hier können Sie sich mit erfahrenen Affiliate Marketern austauschen und von deren Erfahrungen profitieren

Nachteile

  • Falls ein Verstoß gegen die Richtlinien des Partnernetzwerks vorliegt, kann es zu einem Ausschluss durch Amazon kommen
  • Dass die große Produktauswahl auf Amazon ein zweischneidiges Schwert ist, ist wohl vielen Händlern und auch Kunden bewusst. Auch hier stellt sich Bloggern und Website-Inhabern diese Problematik: Welche Produkte passen zu mir? Für welche Kategorien lohnt sich ein Affiliate Link?
  • Folgendes Hindernis stellt sich nicht nur Amazon Affiliate Marketern in den Weg: AdBlocker. Diese verhindern eine Anzeige der Werbung. Unser Tipp: Stellen Sie sicher, immer kontextrelevante Linkeinbindungen zu verwenden.
  • Die Uhr tickt: Amazon Cookies haben eine recht kurze Lebensdauer von 24h. Kauft also ein User nach dem Klick auf den Affiliate Link ein Produkt nicht innerhalb dieser Zeitspanne, gibt es keine Provision. Auch wenn später ein Kauf statt findet, wird dies nicht als Kauf zu Ihren Gunsten registriert.
  • Die Provision bleibt stets unverändert. Egal wie viele Verkäufe Sie durch Ihre Affiliate Links für Amazon bewirken, die Provision wird nicht erhöht. Im Gegensatz zu Amazon gibt es einige andere Affiliate Anbieter, die mehr Verkäufe mit einer höheren Provision belohnen.

 Unsere Tipps für mehr Erfolg mit Amazon Affiliate

  • Das Amazon PartnerNet bietet unter anderem eine detaillierte Übersicht zu allen Verkäufen. Daraus lassen sich z.B. auch generierte Erstattungen der Werbekosten ablesen. Nutzen Sie diese Analyse um herauszufinden, welche Produkte gut funktionieren. Dieses Wissen können Sie ideal für die Optimierung Ihrer Integration nutzen.
  • Was ist der Vorteil für den Kunden? Achten Sie darauf, stets den Mehrwert für den Kunden in den Vordergrund zu stellen. Stellen Sie ein Problem vor, dass der User vermutlich kennt und selbst hat und präsentieren Sie dazu das Produkt als Lösung.
  • Bleiben Sie sich treu! Machen Sie sich vor einer Teilnahme am Amazon Affiliate Programm Gedanken darüber, welche Produkte und Kategorien zu Ihnen passen. Achten sie beim Produkte vorstellen auf die Authentizität Ihrer Marke.
  • Denken Sie bei Produkt-Reviews nicht nur an Ihre Amazon Einnahmen. Gehen Sie offen und ehrlich auf Vor- und Nachteile ein. Dies wirkt besonders authentisch und vertrauenserweckend. Stellen Sie auch wirklich nur Produkte vor, die zu Ihnen und Ihrem Auftritt passen.
  • Kommt ein User auf Ihre Website, tut er dies meist um sich über ein Produkt zu informieren. Daher liegt von Vornherein eine Kaufabsicht vor. Nutzen Sie Keywords, um bereits in den Suchergebnissen weit oben zu stehen.

So können sie User mit Kaufabsicht gleich abfangen und durch den eigenen Content auf eine Amazon-Seite weiterleiten. Ein gutes Ranking ebnet den Weg zu höheren Einnahmen.

Wie Sie sich im Affiliate-Programm anmelden können

 So melden Sie sich für das Amazon ParterNet an:

  1. Klicken Sie auf der Startseite des Amazon PartnerNet auf den Button „Jetzt kostenlos anmelden“
  2. Hier können Sie sich nun entweder mit einem bereits vorhandenem Amazon-Konto einloggen oder ein neus Konto erstellen
  3. An dieser Stelle müssen Sie als Neukunde nun Ihre persönlichen Daten eingeben. Als bereits registrierter Kunde ist dies nicht nötig.
  4. Im nächsten Schritt müssen Sie unter „Website-Profil“ Ihre Website eingeben, die URL dazu und die Inhalte beschreiben.
  5. Geschafft! Sie erhalten per E-Mail eine Bestätigung über Ihre Anmeldung. Dabei sollten Sie unbedingt daran denken, die Zahlungsmethode festzulegen.
  6. Die Anmeldung kann bis zu 5 Werktage dauern. Den Zugriff auf das PartnerNet gibt es praktischerweise sofort.

Fazit

Ob die Möglichkeit des Amazon Affiliate Marketings wirklich einen echten Mehrwert bringen kann lässt sich pauschal nicht beantworten. Um wirklich pro Monat erwähnenswerte Umsätze damit zu machen, braucht es einen gewissen Traffic.

Wenn Sie Ihre Website mit WordPress betreiben haben wir einen nützlichen Tipp für Sie:

Mit einem Plugin für WordPress können Sie einfach visuell attraktive Produktboxen in Ihre Website integrieren. Wichtig hierbei ist, dass das Plugin mit den Richtlinien von Amazon konform ist. Zusätzlich müssen Sie dabei unbedingt darauf achten, dass eine Übereinstimmung mit der DSGVO vorliegt.

Nehmen Sie jetzt Ihre Chance wahr:

Falls Sie jetzt mehr Fragen statt Antworten haben, sei es zu diesem Amazon-Thema oder zu sonstigen Punkten rund um das “Verkaufen auf Amazon”, haben wir gute Neuigkeiten für Sie: Vereinbaren Sie jetzt einen 100% kostenfreien Termin für ein individuelles Strategie-Gespräch mit unserer Amazon Agentur und wir klären all Ihre Fragen und Wünsche in einem 30-45 Min. Telefontermin!